Nähe, Wärme, Vertrauen

Nicht immer hat man die Möglichkeit, sein E-Auto an der heimischen Ladestation aufzuladen. Besonders Touristen oder Geschäftsreisende sind häufig auf öffentliche Lademöglichkeiten angewiesen. Auch wenn das öffentliche Ladenetz immer dichter wird, war Marienberg in dieser Hinsicht lange Zeit ein weißer Fleck auf der Landkarte.

 

Mit der ersten öffentlichen Strom-Ladesäule in Marienberg haben wir den Grundstein für eine hoffentlich bald flächendeckende Ladeinfrastruktur in unserer Bergstadt gelegt. Denn auch in unserer Region wird der Bedarf an Ladestationen stetig zunehmen. Unser Ziel ist es, die Entwicklung der emissionsfreien Mobilität im Kreis Marienberg aktiv mit zu gestalten und mit eigenen Lösungen unseren Beitrag zur mobilen Energiewende zu leisten.

 

Unsere Ladestation hat zwei Ladepunkte, sodass bis zu zwei Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden können – selbstverständlich mit 100% Ökostrom!

Eine Übersicht über alle Strom-Lademöglichkeiten im Umkreis Marienberg und andernorts bietet newmotion (Shell Recharge), das Verzeichnis von Stromtankstellen für Elektrofahrzeuge:

 

Ladenetz von Shell Recharge (The New Motion)

An unseren Ladestationen fließt zu 100% Ökostrom. Das Laden an unseren EVM-Strom-Tankstellen ist ganz einfach. Sie erhalten von unserem Betreiber NewMotion / Shell Recharge eine Strom-Tankkarte, mit der Sie eine Steckdose an der Tanksäule freischalten können. Dann brauchen Sie nur noch den Stecker Ihres Elektro-Fahrzeugs anschließen und schon laden Sie den CO2-freien Ökostrom. Auch wenn Sie kein EVM-Kunde sind, können Sie die Ladestationen nutzen. Und falls Sie keine NewMotion / Shell Recharge-Ladekarte haben, können Sie per Direktzahlung laden.

 

Zur Ladekarte

 

Ladekarten folgender Roaming-Partner sind nutzbar:

  • NewMotion / Shell Recharge Ladekarte
  • PlugSurfing Ladeschlüssel
  • SMATRICS NET (alter Vertrag)
  • EnBW mobility+ Ladekarte Standard Tarif
  • SUN e-Ladekarte

 

Tanken mit Ladekarte

  1. Identifikation: Halten Sie Ihre Ladekarte an den Registrationspunkt: Jetzt haben Sie Zugang zur Steckdose.
  2. Anschließen: Schließen Sie nun Ihr Ladekabel am Fahrzeug und dann an die Ladestation an.
  3. Laden: Sobald der Ladevorgang startet, verriegelt die Station das Ladekabel und gibt es erst nach Beendigung des Vorganges wieder frei.
  4. Abstecken: Erst, wenn sie das Kabel vom Fahrzeug gelöst haben entriegelt sich die Ladestation und Sie können Ihr Kabel wieder abziehen und verstauen.
  5. Abrechnung: Ihre Daten werden von der Ladesäule bei der Identifikation erfasst und an Ihren Ladekartenprovider weitergeleitet. Sie zahlen den Tarif Ihres jeweiligen Ladekarten-Anbieters.

Tanken per Direktzahlung

An allen EVM-Ladestationen können Nutzer von Elektrofahrzeugen spontan Strom laden und per Direktbezahl-Lösung zahlen. So stehen die EVM-Ladesäulen auch Fahrern von E-Fahrzeugen zur Verfügung, die noch nicht über eine NewMotion / Shell Recharge-Ladekarte oder eine Roaming-Partner-Ladekarte verfügen. Für eine komfortable Abwicklung empfehlen wir die Shell Recharge-App.

 

Hier finden Sie Ihre Shell Recharge-App

Die kostenlose Shell Recharge-App (ehem. NewMotion) laden Sie ganz leicht in den gängigen App-Stores herunter:

 

 

Über einen QR-Code an der Ladesäule wechseln Sie in das Bezahlsystem der Firma NewMotion / Shell Recharge, auf der Sie zuvor die Daten Ihrer Kreditkarte sicher hinterlegt haben. Nach Abschluss des Ladevorgangs wird Ihre Kreditkarte um den jeweiligen Betrag belastet.

 

 

Preise für das Laden an EVM-Ladestationen:

Die NewMotion / Shell Recharge Ladekarte ist kostenlos. Sie zahlen lediglich für Ihre Ladevorgänge. Mit Ladekarten anderer Anbieter zahlen Sie den jeweiligen Tarif Ihres Ladekarten-Anbieters. Alle aktuellen Ladekosten finden Sie in der Shell Recharge-App und unter my.newmotion.com.

NewMotion-Ladekarte oder Direktzahlung: Ein Tarif zum Laden!

Arbeitspreis (brutto) bei Zahlung mit Ladekarte (auch Roaming)
34 Cent/kWh
Arbeitspreis (brutto) bei Direktzahlung mit Kreditkarte 37 Cent/kWh
Grundpreis keiner

Wir stehen für Qualität